Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

Walter und Bartzok am Ende ganz vorne

Winner German Cup 2019 (c) L Rohde

Und wieder liegt eine spannende und großartige Saison hinter uns, mit vielen tollen Erlebnissen, harten, aber fairen Fights, zudem mit Geselligkeit und Freundschaft. Zeit also nochmal auf den QUAD Deutschland Cup powered by Sports-Block.com zurück zu blicken.

Im zweiten Jahr des neuen Punktesystems (es gab nur eine leichte Modifizierung zum Vorjahr) zeigte sich, dass das neue System funktioniert und einen annähernden Ausgleich zwischen Alter und Geschlecht schafft (wobei man 100% sicher nie erreichen kann). So konnten auch die etwas „Älteren“ im Kampf vorne eingreifen. Auch die Frauen konnten sich virtuell besser mit den Männern vergleichen. Wie immer zählten die vier besten Ergebnisse in der Endabrechnung, zudem die Punkte für Vielstarter (mehr als vier Rennen). Es war also auch in diesem Jahr nicht nur die Entscheidung, ob jemand schneller als alle anderen war, sondern weitere Faktoren bestimmten am Ende den Sieg und machten es am Ende richtig spannend.

Bei den Männern wurde die Entscheidung über den Gesamtsieg erst im letzten Rennen getroffen, denn zumindest die Bonuspunkte für Vielstarter benötigte Torsten Bartzok (Essen) noch, damit er am Ende den schweren Deutschland Cup Pokal in den Händen halten konnte. So lies er es denn auch recht „gemütlich“ angehen. Denn hinter ihm lag eine lange und harte Saison. Er war der Einzige, der alle 9 Wettkämpfe absolvierte. In Hannover, wo er an beiden Tagen an den Start ging hatte er sicher seinen Höhepunkt mit der Deutschen-Vizemeisterschaft über die verlängerte Mitteldistanz. Gegen Ende ließen die Kräfte dann aber nach, bei 9 Wettkämpfen (plus internationale Rennen) aber kein Wunder.

Mit sieben Rennen war Lars Koch (Beverungen) knapp am Sieg dran. Dadurch, dass er mit seinen 50 Jahren deutliche Bonuspunkte bekommt und zudem auch in der Tageswertung immer weit vorne zu finden ist, reichte es am Ende zu Platz Zwei, nur wenige Punkte hinter Bartzok.

Platz Drei ging an den Seriensieger Stefan Teichert (Heidelberg), der nach seiner Rücken-OP im Frühjahr mehr als happy über die Leistungen in diesem Jahr war. Als Nächster folgte Jens Wintermayr (Essen), der mit fünf absolvierten Rennen und 2 Tagessiegen eine sehr starke Vorstellung gab. Platz Fünf belegte der Vorjahressieger Walter Nickol (Daadetal), den Knieprobleme dieses Jahr etwas ausbremsten.

Die Deutschen Meister über Mittel und Sprint: Dennis Möller (Preetz) und Thoralf Berg (Schwedt) konnten durch nur einen bzw. zwei Wettkämpfen nicht in die vordere Cup-Wertung eingreifen.

Auch bei den Damen war es lange spannend, am Ende hatte es aber Suanne Walter (Berlin) geschafft und krönte ihre tolle Saison, wo sie national aber auch international viele erfolgreiche Wettkämpfe bestritt (1. DM Sprint, 1. World Cup Polen). Knapp dahinter lag am Ende Gabi Menke (Beverungen), die gemeinsam mit ihrem Mann Lars Koch viel Spaß an der Quadrathlon-Szene gefunden hat. Den dritten Platz erreichte Anke Trilling (Welper), die sich ebenfalls erfolgreich, mit ihrem Mann Oliver, in unsere Gemeinschaft etabliert hat (1. DM Mittel, 2. EM Sprint). Die Überfliegerin der letzten Jahr Lisa Teichert (4., Heidelberg) sicherte sich zwar drei internationale Titel, musste aber gesundheitlich ihr Programm reduzieren und hofft im nächsten Jahr wieder auch im Deutschland Cup angreifen zu können.

Wer bei vielen Wettkämpfen an den Start ging konnte nicht nur viele Punkte in der Gesamtwertung sammeln, sondern nahm auch an einer Verlosung teil (bei mindestens 3 Wettkämpfen). Wie in den letzten Jahren stellte Stefan Telschow von T&T Dragonboatevents einen Gutschein über eine Kanutour mit Übernachtung im Raum Berlin. Gewinner der Verlosung vor Ort war Laszló Szabó, der sich schon für die schöne Tour freute.

Gab es in den letzten Jahren Gutscheine für die Gesamtsieger von Sports-Block.com wurde in diesem Jahr darauf verzichtet und es gab stattdessen hochwertige Quadrathlon Radtrikots für alle mit ebenfalls drei Wettkämpfen. Leider waren diese doch nicht rechtzeitig fertiggeworden, werden den Athleten aber später noch überreicht.

Insgesamt nutzten 21 Athleten die Chance und nahmen an drei oder mehr Wettkämpfen teil. Acht absolvierten sogar Fünf oder mehr. Allerdings muss man auch sagen, dass die Gesamtteilnehmerzahl geringer als im letzten Jahr war, insbesondere, dass es keine Jugend oder Junioren gab macht traurig. Hier gilt es sicher noch mehr Anreize zu schaffen, damit der Quadrathlon-Nachwuchs gesichert ist. Dies ist aber nicht nur Aufgabe des Verbandes ein jeder Einzelne sollte überlegen, ob er nicht doch auch mal den einen oder anderen Athleten zusätzlich für einen Quadrathlon motivieren kann. Erfreulich war aber, dass wir mit Bernd Wyrowski wieder einen Athleten in der Klasse über 70 Jahre am Start hatten.

Am Ende der Gesamt-Siegerehrung durch QUAD Präsident Laszló Szabó am Bergsee Ratscher saßen viele Athleten noch gemütlich beim Grillen zusammen und diskutieren über ihre gemeinsamen Erlebnisse in diesem Jahr. Auch freute man sich auf die nun anstehende Off-Season nach einer langen Saison, aber auch schon wieder auf das Wiedersehen in der kommenden Saison.

Zum Schluss auch noch einmal der Dank an alle Organisatoren der Wettkämpfe, ohne die es solche schönen Erlebnisse nicht geben würde! Auch Danke an Lars Rohde, der diese Momente in vielen tollen Bildern eingefangen hat!


Weitere Bilder

by L.Rohde

Ergebnisse

Männer

1. Thorsten Bartzok (SV Steele 1911) 4.402,7
2. Lars Koch (WSV Beverungen) 4.376,5
3. Stefan Teichert (WSC Heidelberg) 4.249,2
4. Jens Wintermayr (TVK 1877 Essen) 4.090,6
5. Walter Nickol (RSV Daadetal) 4.086,6

Frauen

1. Suanne Walter (Teamwork, KCH Berlin) 4.123,9
2. Gabi Menke (WSV Beverungen) 4.000,2
3. Anke Trilling (SG Welper) 3.894,8
4. Lisa Teichert (WSC Heidelberg) 2.929,6
5. Franziska Eberhardt (WSC Heidelberg) 2.848,4

Urkunden

Alle Podiumsplatzierten (Gesamt und Altersklassen) können sich ihre Urkunden unter folgendem Link ausdrucken:
www.quadrathlondeutschland.blogspot.de/p/deutschland-cup-urkunden.html


Veranstalter Homepage

www.quadrathlondeutschland.blogspot.de/p/d-cup.html


Verwandte Beiträge

Be the first to comment on "Walter und Bartzok am Ende ganz vorne"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*