Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

Hitzeschlacht um die EM-Titel

Top Girls at Quadrathlon Koberbachtalsperre (GER) 2019

Nur eine Woche nach der Europameisterschaft auf der Mitteldistanz im Tschechischen Týn wurde der EM-Titel auch auf der Sprintdistanz vergeben. Austragungsort war in diesem Jahr die Koberbachtalsperre nahe Zwickau. Viele Athleten nutzten die Gelegenheit bei beiden Wettkämpfen an den Start zu gehen und so gab es kaum einen Top-Athleten, der ohne Vorbelastung an den Start ging. Erschwerend kam hinzu, dass am Wettkampftag das Thermometer auf 32 Grad kletterte und das Feld erst um 15 Uhr mit dem gewohnt lauten Kanonenschuss des örtlichen Schützenvereins auf die Strecke geschickt wurde.

Durch die hohen Temperaturen der letzten Tage war das Wasser gemütliche 25 Grad warm, so dass diesmal Neoprenverbot herrschte. Wie gewohnt dominierte Tomas Svoboda (CZE) das Schwimmen. Gleich nach dem Start versuchte William Peters (BEL) sich an die Beine von Svoboda zu heften, konnte ihm aber nur kurz folgen, erschwamm sich aber so einen kleinen Vorsprung auf die Verfolger. Auf der anspruchsvollen Radstrecke hielt Svoboda seinen Vorsprung. Auch David Kunderer (Heilbronn) und Leoš Roušavý (CZE) waren noch in Reichweite der Podestplätze.

Auf den drei Paddelrunden schafften es Csima und Peters dann auch wieder knapp die Spitze zu übernehmen. Aber Svoboda ging nur wenige Sekunden nach den Beiden auf die hügelige Laufstrecke, wo die Sonne nun richtig brannte. So war es am Ende auch kein Wunder, dass der Sieg wie in der Vorwoche an Svoboda ging. Platz Zwei war jedoch noch hart umkämpft. Csima zeigte eine klasse Performance und konnte sogar bergab gegenüber Peters kontern. Dieser hatte am Ende aber doch etwas mehr Kröner und machte so sein nächstes internationales Podium perfekt. Nach Csima ging Rang vier an Roušavý, der ebenfalls eine starke Leistung zeigte. Bester Deutscher war dann David Kunderer auf Platz Fünf.

Nach dem Sieg in der Vorwoche war auch für Lisa Teichert (Heidelberg) klar, dass nur der Sieg zählt. Und diesmal fühlte es sich für die erfolgsverwöhnte Athletin auch bereits ein wenig besser an und sie konnte sich erneut in die Siegerlisten eintragen. Nach dem Schwimmen war ihre Trainings-Kameradin Franziska Eberhardt noch gleich auf mit ihr. Auf der Radstrecke konnte Eberhardt diese Position auch halten, jedoch gelang es Anke Trilling (Welper) mit starker Radleistung den Abstand deutlich zu verkürzen. Als ebenfalls starke Paddlerin gelang es ihr dann Platz Zwei einzunehmen. Der abschließende Lauf führte sie dann direkt zum Vize-Titel. Bei der Heim-EM machte dann Eberhardt das Deutsche Podium perfekt. Beim Laufen konnte sie noch die starke Magdalena Koberova (CZE) auf Abstand halten.

Der Quadrathlon wurde wieder im Rahmen des dortigen Triathlons ausgetragen, welcher in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feierte. Aber auch der Quadrathlon fand bereits zum 8. Mal statt. Auch diesmal legte sich Organisator Ronny Enke mit seinem Team von der dortigen Wasserwacht ordentlich ins Zeug um allen Athleten einen tollen Wettkampf zu ermöglichen, auch wenn nicht alles optimal verlief.

Der Kampf um den diesjährigen World Cup geht schon nächstes Wochenende weiter: Wer wird sich im Polnischen Bydgoszcz die meisten Punkte schnappen? Auch im QUAD Deutschland Cup powered by Sports-Block werden bereits weitere Punkte verteilt. In Angermünde in der Schorfheide findet wieder ein Cross-Quadrathlon statt. Wir drücken allen Athleten dort schon jetzt kräftig die Daumen!

Herzlichen Glückwunsch auch an die zahlreichen Deutschen AK-Sieger bei der EM:
– Antje Möller (M60. Preetzer TSV)
– Miguel Hadlich (M60, Triathlon Gera)
– Gabi Menke (M50, WSV Beverungen)
– Lars Koch (M50, WSV Beverungen)
– Anke Trilling (M40, SG Welper)
– Franziska Eberhardt (U23, Quadrathlon WSC Heidelberg)
Und natürlich auch die weiteren zahlreichen Podiumsplatzierten!


Weitere Bilder

by R. Kerzig

Ergebnisse

Männer

1. Tomas Svoboda (CZE) 1:27:25
2. William Peters (BEL) 1:29:36
3. Ferenc Cisma (HUN) 1:30:01
4. Leoš Roušavý (CZE) 1:34:05
5. David Kunder (GER) 1:35:10

Frauen

1. Lisa Teichert (GER) 1:44:20
2. Anke Trilling (GER) 1:45:53
3. Franziska Eberhardt (GER) 1:49:25
4. Magdalena Koberova (CZE) 1:50:12
5. Susanne Walter (GER) 1:52:06

Veranstalter Homepage

www.koberbachtal-triathlon.de


Verwandte Beiträge

Be the first to comment on "Hitzeschlacht um die EM-Titel"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*