Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

World Cup Saison 2018

Quadrathlon Kretinka (CZE) 2017 (c) Czech Outdoor Tour

Happy new year! Lange war es hier etwas ruhiger und nach den Feiertagen ist nun endlich Zeit einen Blick auf 2018 zuwerfen. Die Wettkämpfe für den World Cup 2018 sind ja schon seit einiger Zeit online, wir wollen sie Euch aber hier jetzt noch etwas genauer vorstellen.

Doch zuvor auch noch einmal der Aufruf, Euch aktiv auf Quadrathlon4YOU zu beteiligen. Lass uns Eure Berichte zukommen, stellt neue Wettkämpfe vor, interviewt Athleten,… füllt die Webseite mit Inhalt.

Aber nun zu den World Cup Rennen in diesem Jahr. Los geht es auf den Azoren (POR), auf der traumhaften Insel Terceira (25.03.). Die Strecke hat wirklich etwas Bezauberndes und verlangt schon früh im Jahr Topleistungen. Den hier werden die Sprint-Europameisterschaften ausgetragen, zum ersten Mal eine Meisterschaft mit MTB. Der Ausgang scheint spannend zu werden, denn es haben bereits zahlreiche Topathleten gemeldet.

Auch die nächste Station (19.05.) ist eine Europameisterschaft, diesmal über die Mitteldistanz. Die Strecke in Kretinka (CZE) wird einigen Athleten gut bekannt vorkommen. Denn dort wurden im letzten Jahr die Weltmeisterschaften auf der Langdistanz ausgetragen, wo Leos Rousavy einen emotionalen Heimsieg feiern konnte – Ob er auch in 2018 ganz oben stehen wird?

Eine Traditionsveranstaltung findet am 27. Mai in England statt: der Brigg Bomber Quadrathlon. Auch in diesem Jahr ist es wieder eine Mitteldistanz. Auf der flachen Strecke sind wieder schnelle Zeiten zu erwarten. Die Organisatoren vom Lincsquad Team werden auf jeden Fall wieder alles für einen Top Wettkampf geben.

In den letzten beiden Jahren hatten wir das Glück, dass es eine Langdistanz gab und auch in 2018 findet wieder eine Langdistanz Weltmeisterschaft statt. Nach 2016 wieder in Hannover (GER, 03.06.), wo es wieder zahlreiche Rahmenveranstaltungen geben wird und auch ein Quadrathlon auf der Sprint Strecke dazugehört (zählt nicht zum World Cup). Sicher wird auch Thoralf Berg (GER) motiviert sein sich seinen WM-Titel zurückzuholen.

Erstmals macht der World Cup in Kaposvár (HUN, 23.06.) Station. Die Veranstaltung besitzt aber bereits einige Jahre Erfahrung. Die Sprintstrecke eignet sich hervorragend als Generalprobe vor der Weltmeistermeisterschaft in Tschechien, nur eine Woche später.

In Tyn an der Moldau findet dann Weltmeisterschaft statt, diesmal aber über die Mitteldistanz. Dies heißt bei gleicher Strecke mehr anstrengende Runden für die Athleten. Für die Zuschauer perfekt, bekommen sie doch alle Athleten oft zu Gesicht. Ob Vorjahressieger und Aufsteiger der Saison Tomaš Svoboda auch diesmal siegt, wird man am 30. Juni erfahren.

Das zweite Rennen in diesem Jahr wo man ein MTB benötigt ist Box End (15.07.) in England (allerdings keine technisch schwierige Strecke). Ein Wettkampf, der schon seit Jahren perfekt organisiert wird und in diesem Jahr zum dritten Mal World Cup Status hat.

Auch in der Slowakei findet wieder ein World Cup statt, wie im letzten Jahr in Komárno (21.07.). Auch auf dieser Sprintdistanz sind wieder sehr schnelle Zeiten zu erwarten. Mit seiner Lage an der ungarischen Grenze wird es sicher wieder viele Ungarn geben, die hier ihre Chance auf World Cup Punkte suchen.

Nach einem Jahr (Baby-)Pause ist auch der Quadrathlon in Oslo (NOR) zurück im Programm. Die sehr gut organisierte Veranstaltung lädt am 18. August zur Sprintdistanz. Und die Skandinavier werden zeigen, dass sie nicht nur Wintersport können.

Das zweite World Cup Rennen in Ungarn findet am berühmten Balaton statt (25.08.). Auf der Sprintstrecke müssen sich die Athleten noch mal anstrengen um die vorletzten Punkte für die Cup Wertung zubekommen.

Den Abschluss und sicher einer der Höhepunkte bildet der Bergsee Quadrathlon Ratscher (GER, 01.09.) – einer der ältesten bestehenden Quadrathlons wird in diesem Jahr die Weltmeisterschaften auf der Sprintstrecke austragen. Die zentrale Lage in Europa wird sicher auch dazu beitragen, dass am Ende nochmal viele internationale Athleten an den Start gehen.

Die Wertung für den World Cup 2018 bleibt unverändert, es werden die vier besten Ergebnisse gezählt (Plus Bonuspunkte für Meisterschaftsrennen und wer mehr als vier Wettkämpfe absolviert). Neu ist hingegen, dass die ersten Drei in der Endwertung ein kleines Preisgeld erhalten werden.

Eine freudige Entwicklung im Quadrathlon ist, dass nun auch Ungarn seinen eigenen Quadrathlon Verband hat (Hungarian Quadrathlon and Multisport Association) und dieser Mitglied in der WQF ist.

Im Regelwerk hat die WQF kleinere Änderungen vorgenommen. So wurde die Grundlage gelegt, dass Meisterschaften auch auf Crossstrecken stattfinden können (z.B. wie auf Terceira).

Ebenfalls gibt es für Veranstalter die Ausnahmeregelung unter bestimmten Voraussetzungen, das Radfahren mit Windschattenfreigabe durchzuführen. Diese Möglichkeit wurde vor allem geschaffen um World Cup Rennen in Spanien zu ermöglichen, da dort sehr viele Veranstaltungen nur mit Windschattenfreigabe durchgeführt werden (Für Wettkämpfe in Deutschland wird dies nicht gelten). Die WQF möchte betonen, dass sie dies nur eine Ausnahmeregelung ist, im Normalfall sollen alle Wettkämpfe ohne Drafting stattfinden.

Eine neue Regelung ist der Umgang mit Müll. Jetzt ist deutlich klargestellt, dass Athleten keinen Müll (z.B. Gelverpackungen) auf der Strecke wegwerfen dürfen (Ausnahme: offizielle Stellen), die Strafe bei Nichtbeachten ist Disqualifikation!

Zum Schluss möchte die WQF alle Athleten bitten sich frühzeitig bei den Wettkämpfen anzumelden. Quadrathlon ist noch immer eine recht kleine Sportart und die Veranstalter brauchen Planungssicherheit, sonst besteht die Gefahr, dass Wettkämpf wegen Teilnehmermangel abgesagt werden.


EM Sprint mit MTB auf den Azoren

EM Sprint mit MTB auf den Azoren

Leos Rousavy möchte auch in diesem Jahr in Kretinka (Mittel EM) siegen

Leos Rousavy möchte auch in diesem Jahr in Kretinka (Mittel EM) siegen

Möchte seinen Langdistanz Titel bei der WM in Hannover zurück: Thoralf Berg

Möchte seinen Langdistanz Titel bei der WM in Hannover zurück: Thoralf Berg

In Tyn wird es doppelt so lang bei der Mitteldistanz WM

In Tyn wird es doppelt so lang bei der Mitteldistanz WM

Hoffnung auf besseres Wetter bei der Sprint WM am Bergsee Ratscher

Hoffnung auf besseres Wetter bei der Sprint WM am Bergsee Ratscher

Wird auch in 2018 nur schwer zu schlagen sein: Lisa Teichert

Wird auch in 2018 nur schwer zu schlagen sein: Lisa Teichert

Veranstalter Homepage

wqf.quadrathlon.com/world-cup


Verwandte Beiträge

Be the first to comment on "World Cup Saison 2018"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*