Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

Schönwettersprint und lange Mitteldistanz als Deutsche Meisterschaft

Ceremony at Quadrathlon Hannover (GER) 2022 (c) B. SchellerCeremony at Quadrathlon Hannover (GER) 2022 (c) B. Scheller

Als Gesamt-Wettkampf die größte Veranstaltung, an der wir als Quadrathleten teilnehmen ist wohl der Hannoversche Wasserstadt-Triathlon. In diesem Jahr und auch bei unserem zweiten Wettkampf der Deutschland-Cup-Serie leider immer noch mit sehr übersichtlichem Starterfeld. Gemeldete Teilnehmer haben sich noch kurzfristig gegen einen Start entschieden, da sie vor kurzem an Corona erkrankt waren.

Dennoch konnte ein paritätisch besetztes Feld den Sprint am Samstag bestreiten. Erwartungsgemäß konnte Anke Trilling bei ihrem „Aufwärm“-Sprint mit einem Start-Ziel-Sieg die Konkurrentinnen hinter sich lassen. Durch eine gute Radzeit konnte sich Andrea Kuhlmey auf den zweiten Platz arbeiten vor einer begeisterten und begeisternden Erststarterin Mette Szabó, die wir hoffentlich noch öfter auf unseren Rennen begrüßen dürfen. Offensichtlich fällt der Äpfel nicht weit vom Stamm, jedenfalls konnten wir uns sehr mit Vater László über ihre Leistungen freuen. Durch tolle Schwimm- und Paddelzeiten schob sich die älteste Teilnehmerin Antje Möller dann noch vor Anja Tews, die wieder mit strahlendem Lächeln dabei war.

Bei den Männern konnte Oliver Trilling einen deutlichen Sieg vor unserem heimischen Organisator des Rennens Tomas Kälble verbuchen. Andreas Hausen setzte sich auf Platz Drei, nachdem er seinen neuen Surfski auf dieser Strecke einweihte und somit nicht baden ging. Der älteste Starter Bernd Wyrowski hatte ebenfalls nach Hannover und zufrieden ins Ziel gefunden vor unserem Rookie Walter Tröster, der durch die unnötig gelaufenen Meter seine Zielzeit leider noch nach hinten schob, dies hatte ihm die Freude über den ersten absolvierten Quadrathlon dennoch nicht verhagelt.

Am Sonntag begaben sich dann drei Damen und sechs Herren auf die lange Mitteldistanz um die Deutsche Meisterschaft auszutragen. Mit einem fulminanten Start-Ziel-Sieg gelang Dennis Möller ein echtes Meisterstück, dazu muss man wissen, dass er nur ein Wochenende vorher die Langdistanz im Triathlon in Hamburg bestritten hatte. Auf dem Rad legte er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 41,5 km/h die Latte extrem hoch, das Paddeln ist ohnehin sein Metier, sogar im Laufen reichte es noch für die drittbeste Zeit des Tages. Den zweiten Platz konnte sich Lokalmatador Matthias Grünwald vor unserem Doppelstarter Oliver Trilling sichern. Dies gelang ihm vor Allem durch die beste Laufleistung des Tages, so dass Matthias nach ca. 5 km an Oliver vorbeizog. Oliver hatte sich auf dem Rad nichts geschenkt, er hatte anvisiert dort 10 Minuten auf László Szabó gutzumachen, da er dessen läuferischen Fähigkeiten einschätzen und fürchten konnte. Die Rechnung ging auf und er kam mit einem Vorsprung von nur 14 Sekunden vor László ins Ziel. Dieser hatte nach zweijähriger Wettkampfpause und mit einer guten Einteilung der Kräfte ein verdammt gutes Rennen abgeliefert, zunächst auf dem Rad irritiert, dass er Anke Trilling nicht einholen konnte, kam er doch vor Ihr aus dem Wasser! Damit hatte er nicht gerechnet. Beiden – Anke und László – ist dann die Radstrecke sehr lang geworden, bei Anke auch wegen des Starts am Vortag, László hatte mit Schmerzen im Lendenbereich zu kämpfen.

Bei den Frauen konnte sich hier Anke Trilling, wenn auch knapp gegen Susanne Walter durchsetzen. Susanne hatte hier ein schlaues Köpfchen gezeigt und auf einen zusätzlichen Start am Samstag verzichtet, dadurch hatte sie eine tolle Radzeit erreicht. Den Vorsprung hieraus konnte sie aber nicht über das ganze Rennen retten. Jedenfalls musste sich Anke ordentlich anstrengen um Susanne beim paddeln einzuholen. Auch das Laufen war wohl für sie ein harte Sache, da sie merkte, Susanne nicht wirklich abschütteln zu können. Die dritte im Bunde Gabi Menke hat es an diesem Tag ruhiger angehen lassen, um die Gesundheit zu schonen.

Unser Dank gebührt auch diesmal wieder Peter Augath und Tomas Kälble, die den Quadrathlon in Hannover nun schon zum achten Mal souverän organisierten.

Bernd Scheller

Weitere Bilder

by B. Scheller

Ergebnisse

Mitteldistanz+

Männer

1. Dennis Möller (Preetz) 3:53:03
2. Matthias Grünwald (Hannover) 4:07:10
3. Oliver Trilling (Welper) 4:15:05

Frauen

1. Anke Trilling (Welper) 4:27:46
2. Susanne Walter (Berlin) 4:28:42
3. Gabi Menke (Beverungen) 5:00:21
Sprintdistanz

Männer

1. Oliver Trilling (Welper) 1:37:48
2. Tomas Kälble (Hannover) 1:42:10
3. Andreas Hausen (Koblenz) 1:57:00

Frauen

1. Anke Trilling (Welper) 1:40:26
2. Andrea Kuhlmey (Bernau) 155:48
3. Mette Szabó (Ulm) 2:00:23

Veranstalter Homepage

www.wasserstadt-triathlon.de, www.kclimmer.de


Verwandte Beiträge