Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

Křetínka: Svoboda und Teichert sichern sich den EM-Titel

Winner at Quadrathlon Kretinka (CZE) 2018 (c) Czech Outdoor Tour

Letztes Wochenende trafen sich die besten Quadrathleten am Flüsschen Křetínka im kleinen tschechischen Ort Lazinov, um die Europameister auf der Mitteldistanz (1,5-40-8-10) unter sich zu ermitteln. Letztes Jahr fanden hier die Weltmeisterschaften auf der Langdistanz statt, welche dieses Jahr in zwei Wochen in Hannover ausgetragen werden. In Tschechien bot sich also die Möglichkeit, auch die Form für Hannover zu testen.
Leider musste kurzfristig Mitfavorit Laurent Martinou (FRA) absagen, da er in Kürze Familien-Nachwuchs erwartet – auf diesem Weg alles Gute!

Bei optimalen Bedingungen von um die 20 Grad und leichter Bewölkung (nur bei der Siegerehrung regnete es leider etwas) wurde das Feld um 10:30 Uhr auf die Strecke geschickt. Wie erwartet übernahm Tomáš Svoboda (CZE) gleich die Führung und stieg mit 3 Minuten Vorsprung vor Stefan Teichert (Heidelberg) aus dem Wasser. Aber auch der Tscheche war nicht der Schnellste: Am Start waren auch wieder top besetzte Staffeln, von denen die Schnellste für 1500m Schwimmen (inkl. Wechselweg) gerade einmal 17:38 min benötigte.

Bei den Einzelstartern war Svoboda auf den vier Radrunden – wo es auf sehr gutem Asphalt und voll abgesperrter Strecke ständig nur hoch und runter ging ging – schnell unterwegs, aber Stefan Teichert konnte insgesamt rund 2 Minuten aufholen. Dahinter war mit Ferenc Csima (HUN), Leoš Roušavý (CZE) und David Kunderer (Heilbronn) ein Trio in Lauerstellung.

Die Überraschung zeigte sich allerdings beim Paddeln: Svoboda hatte am Ende auch hier die 4. schnellste Zeit – obwohl er noch nicht im richtigen Rennboot unterwegs ist. Eine Kategorie für sich war beim Paddeln wieder Ferenc Csima, der nur rund 30 Sekunden hinter dem Tschechen aus dem Boot stieg.

Spannung sollte jedoch nicht mehr aufkommen, zumindest nicht um Platz 1, beim Laufen konnte Svoboda keiner mehr gefährden. Der Kampf um Platz Zwei war zumindest für ein paar Kilometer der äußerst anspruchsvollen Laufstrecke spannend, denn Stefan Teichert ging auch nur rund 15 Sekunden hinter dem Ungarn auf die Strecke. Hier litten beide Athleten, doch am Ende hatte Csima mehr Energie und lief als Zweiter über die Ziellinie. Die Plätze Vier und Fünf gingen an Leoš Roušavý und David Kunderer, die beide nicht ihre optimale Leistung abrufen konnten.

Spannend wurde es um die Plätze 6 und 7 bzw. Platz 1 und 2 in der Kategorie U23, wo Tibor Lörincz (HUN) und Symon Rekawik (POL) einen spannenden Zielsprint hinlegten. Am Ende wurden beide zwar mit der gleichen Zeit gewertet, doch im Fotofinish hatte der Ungar ganz knapp die Nase vorne.

Bei den Damen überragte nach wie vor Lisa Teichert (Heidelberg). Die Deutsche dominierte einmal mehr das Rennen von Beginn an und platzierte sich auf Platz 8 unter den Herren. Mit einer knappen halben Stunde Abstand folgte Magdaléna Koberová, die junge Tschechin zeigte auf ihrer ersten Mitteldistanz ein starkes Rennen, nur beim Radfahren musste sie die routinierte Ellen Mielke (Lampertheim) vorbei lassen, im Kajak und Laufen war ihr Platz Zwei aber nicht mehr zu nehmen. Toller Erfolg auch für Ellen Mielke (Master 50), die das Podium vervollständigte und somit zahlreiche junge Athletinnen hinter sich ließ.

Starke Leistungen wurden auch von anderen Deutschen in den Altersklassen erbracht: allen voran Miguel Hadlich (Gera), der neu 60iger siegte in seiner Klasse überlegen und verfehlte die die Top Ten nur um einen Platz. Über Zweite Plätze konnten sich zudem Karsten Mielke (M50, Lampertheim) und Klaus Charlet (M60, Köpenick) freuen.

Insgesamt war es eine sehr gut organisierte Veranstaltung von Pavel Knitl von der Czech Outdoor Tour, wo vieles gut durchdacht und aus den Fehlern aus dem letzten Jahr gelernt wurde. Ungünstig war nur, dass zunächst auf der Laufstrecke keine Verpflegung aufgebaut worden war und so die schnellsten Athleten ohne Wasser die 10km absolvieren mussten. Nach dem man dies bemerkt hatte, wurde aber auch schnell reagiert, so dass für den Rest noch eine Verpflegung zur Verfügung stand.

Bevor in zwei Wochen die erste Weltmeisterschaft dieses Jahres ausgetragen wird, findet bereits kommendes Wochenende der nächste World Cup statt – in Brigg in England gibt es weitere Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln, u.a. hat Leoš Roušavý gemeldet – Wir dürfen uns also auf weitere spannende Wettkämpfe freuen.


Weitere Bilder

by Czech outdoor tour

Ergebnisse

Männer

1. Tomáš Svoboda (CZE) 2:52:44
2. Ferenc Csima (HUN) 2:56:03
3. Stefan Teichert (GER) 2:57:43
4. Leoš Roušavý (CZE) 3:00:23
5. David Kunderer (GER) 3:05:32

Frauen

1. Lisa Teichert (GER) 3:17:18
2. Magdaléna Koberová (CZE) 3:42:36
3. Ellen Mielke (GER) 3:51:34
4. Kata Balázs (HUN) 3:56:55
5. Radka Štýbnarová (CZE) 4:07:04

Veranstalter Homepage

www.czechoutdoortour.cz


Verwandte Beiträge

Be the first to comment on "Křetínka: Svoboda und Teichert sichern sich den EM-Titel"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*