Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

Zwischen neugierigen Schweinen und Kartoffelacker

Start beim Quadrathlon Wassersuppe (GER) 2022 (c) L. RohdeStart beim Quadrathlon Wassersuppe (GER) 2022 (c) L. Rohde

Inzwischen für viele zum festen Termin geworden, fanden am 13.08.22 insgesamt 29 Quadrathleten den Weg zum Hohennauener See nach Wassersuppe. Das ist zwar weit weg von einem Teilnehmerrekord, aber doch recht achtbar angesichts der pandemiebedingten Einbrüche. Die Autos am extra freigehaltenen Kartoffelacker geparkt, geht es an suhlenden Wild- und Hausschweinen vorbei in Richtung Start. Mehr Brandenburger Land geht nicht. Dank Slawomier Kaluzinski, der für jeden einen netten Spruch übrighatte, war Wassersuppe wieder mal international.

Die wie in jedem Jahr mit typischen Brandenburger Humor ausgestatten, ortsansässigen Helfer waren wie immer Weltklasse und sorgten für einen tollen Wettkampf – Dafür ein großes Dankeschön.

Bei zunächst besten Bedingungen ging es ohne Neo auf die 750 Meter Schwimmstrecke. Hier kam Sascha Mischur-Wunderlich als Einziger unter zehn Minuten aus dem Wasser. Auf der 20 km Radstrecke konnte Dennis Möller die Führung dicht gefolgt von Eric Lieseke übernehmen. Im Kajak waren sich die beiden einig und landeten zeitgleich mit 20:14 min nach vier km wieder an. Beim abschließenden fünf km Lauf – wieder an Kartoffelfeldern und interessierten Schweine vorbei – setzte sich Eric durch und konnte vor Dennis und Jens Wintermayr das Rennen um die Deutsche Meistrschaft für sich entscheiden. Lokalmatador Nils Brüggemann präsentierte sich mit der besten Radzeit des Tages.
Bei den Frauen kam bei ihrem ersten Quadrathlon Daniela Könen als Erste aus dem Wasser, musste die Führung aber an die stark Rad fahrende Silke Pieper abgeben. Erwartungsgemäß schob sich die Favoritin Susanne Walter bei aufkommenden Wind paddelnd auf Platz 1 und gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Silke wurde souverän Zweite, gefolgt von Undine Weihe, die Andrea Kuhlmey beim Lauf nur knapp auf Distanz halten konnte.
Wirklich spannend ging es in der AK M 60 beim Rennen Bernd vs Bernd zu. Hier konnte Bernd Scheller vor Bernd Klamm mit einer Sekunde Vorsprung den 2. Platz in der AK 60 erringen.

Am Ende erreichten alle wohlbehalten das Ziel, obwohl aufkommender Wind und Wellen einigen im Kajak alles abverlangten. Sehr gut kamen die Brandenburger Kartoffeln als gern genommener Preis von der LPG für die Platzierten an.

by Undine Weihe

Mehr Bilder

by L. Rohde

Ergebnisse

Männer

1. Eric Lieseke (Jena) 1:20:36
2. Dennis Möller (Preetz) 1:22:43
3. Jens Wintermayr (Essen) 1:25:16

Frauen

1. Susanne Walter (Berlin) 1:37:20
2. Silke Pieper (Potsdam) 1:41:02
3. Undine Weihe (Berlin) 1:44:20

Veranstalter Homepage

www.laufgruppe-wassersuppe.de


Verwandte Beiträge