Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

Quadrathlon in Týn nad Vltavou

Ellen Mielke (GER) at Quadrathlon Týn nad Vltavou (CZE) 2011 (c) canoemar.cz

Zum mittlerweile zehnten Mal wurde letztes Wochenende im tschechischen Týn nad Vltavou ein Quadrathlon ausgetragen, auch der Quadrathlon Weltcup macht seit Jahren regelmäßig Station in der südböhmischen Stadt an der Moldau. Die Athleten mussten hier wieder eine Strecke von 1 km Schwimmen, 5 km Kajak, 25 km Rad und 5 km Laufen bewältigen. Neben dem Quadrathlon Weltcup kämpften in diesem Jahr die tschechischen Athleten auch noch um die nationalen Titel.

Bei den Männern führte zunächst der Tscheche Václav Sobotka das Feld nach dem Schwimmen an. Doch schon beim Paddeln setze sich der Topfavorit Leos Rousavý (CZE) an die Spitze, dicht gefolgt von seinem Landsmann Michal Hása. Auf dem Rad untermauerte Rousavý seine Führung und gab sie auch beim abschließen Laufen nicht mehr ab. Er siegte mit gut drei Minuten Vorsprung vor Hása und Susa einem weiteren Tschechen. Platz Vier ging an Josef Feichtinger (AUT), gefolgt von dem in Österreich lebenden Neuseeländer Peter Moysey. Bester deutscher war mit einer starken Leistung Miguel Hadlich (Gera) auf Platz Sieben, der damit deutlich die Masters 50 für sich entschied.

Im Damenrennen setzte sich Ellen Mielke aus Lampertheim klar gegen ihre deutliche jüngere Konkurrentin Daniela Gercákova aus Tschechien, mit einem Start-Ziel-Sieg durch. Mit ihrem zweiten Weltcupsieg in diesem Jahr, wird Mielke auch in diesem Jahr wieder ein wichtiges Wort um die Vergabe des Gesamt-Weltcups mitsprechen. Für den Sieg des Gesamt-Weltcups im letzten Jahr bekam Mielke in Týn nad Vltavou noch nachträglich den Weltkugel-Pokal überreicht. Zudem wurde auch noch der Österreicher Josef Feichtinger für seinen Gewinn des Weltcups 2010 in der Masters 40 geehrt.


Rousavý siegt in Týn nad Vltavou

Rousavý siegt in Týn nad Vltavou

Ellen Mielke gewinnt und wird nachträglich geehrt

Ellen Mielke gewinnt und wird nachträglich geehrt

Michal Hása kämpft sich auf Platz Zwei

Michal Hása kämpft sich auf Platz Zwei

Starke Leistung von Miguel Hadlich

Starke Leistung von Miguel Hadlich

Josef Feichtinger verpasst knapp das Podium

Josef Feichtinger verpasst knapp das Podium

Daniela Gercakova beim Schwimmen

Daniela Gercakova beim Schwimmen
Weitere Bilder

by canoemar.cz

Ergebnisse

Männer

1. Leoš Roušavý (CZE) 1:37:54
2. Michal Háša (CZE) 1:41:12
3. Petr Susa (CZE) 1:45:11
4. Josef Feichtinger (AUT) 1:46:31
5. Peter Moysey (NZL) 1:47:08

Frauen

1. Ellen Mielke (GER) 2:02:05
2. Daniele Gercakova (CZE) 2:09:36

Veranstalter Homepage

www.canoemar.cz


Verwandte Beiträge

Be the first to comment on "Quadrathlon in Týn nad Vltavou"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*